#fanfiction Instagram Photos & Videos

fanfiction - 1.4m posts

Top Posts

  • low key proud of this, Just a littlee bit 🤥
  • low key proud of this, Just a littlee bit 🤥
  • 907 15 22 April, 2019

Latest Instagram Posts

  • Habt ihr denn noch Ausdauer zum Lesen? Tut mir Leid, dass es sich so zieht. Haltet durch 💕
✒
«Teil 101»
-Riku-
Für einen Moment bleibt mein Herz gänzlich stehen. Ich bin überwältigt von Miias Worten, von ihrer Ehrlichkeit, von ihrer Zuversicht und ihrem Willen, das alles mit mir durchzustehen. Meine Gefühle werden in diesem Moment nur noch mehr bestätigt. Ganz egal, was mit Samu ist. "Ich liebe dich auch. Du weißt gar nicht, wie glücklich du mich gerade machst. Und wie viel mehr ich dich nun vermisse", lächle ich. Nach nur kurzer Zeit legen wir wieder auf, da es auch langsam wirklich spät wird. Morgen haben wir noch einen Tag frei, wobei wir vor haben einige Passagen, die noch nicht ganz so sicher saßen ein weiteres Mal zu proben. Auf Samu hab ich gar keine Lust, doch so ist das nun mal. Ich kann ihm kaum aus dem Weg gehen.
Am nächsten Morgen wache ich früh auf und gehe im hoteleigenen Schwimmbad eine Runde schwimmen, dusche mich ausgiebig und gehe zufrieden runter zum Frühstück. Alle sind schon da, außer Samu, was mir nur recht ist. Ich fülle meinen Teller und meine Tasse, ehe ich mich zu ihnen geselle. "Siehst schon besser aus Rajamaa. Man der hat dich echt ordentlich erwischt", mustert mich Sami und lacht nüchtern auf. Ich zucke nur mit den Schultern. "Habt ihr nochmal gequatscht?", erkundigt sich Raul. "Ja gestern. Ist nicht so leicht alles", widme ich mich meinem Frühstück. "Weswegen ist Miia eigentlich damals weg? Hab ich mich immer gefragt?", stützt Raul seine Ellenbogen auf den Tisch und sieht mich intensiv an. "Kann ich euch nicht sagen. Das … wenn sie mit Samu gesprochen hat", gebe ich rasch zurück. "Wie mit Samu gesprochen hat? Ist sie wegen ihm weg oder was? Aber die beiden waren doch immer so glücklich", meint Sami. "Jungs, ich kann euch das nicht sagen. Mir selbst fiel es schwer das alles zu begreifen und mir fällt es schwer die Klappe zu halten, aber sie hat mich darum gebeten", sehe ich jeden einzelnen eindringlich an. "Wegen was sollst du die Klappe halten?", höre ich plötzlich Samus Brummen von hinter mir, wobei ich mich ruckartig umdrehe und mich sein säuerlicher Blick auffängt.
✒
🎀↪Fortsetzung in den Kommentaren↩🎀
  • Habt ihr denn noch Ausdauer zum Lesen? Tut mir Leid, dass es sich so zieht. Haltet durch 💕

    «Teil 101»
    -Riku-
    Für einen Moment bleibt mein Herz gänzlich stehen. Ich bin überwältigt von Miias Worten, von ihrer Ehrlichkeit, von ihrer Zuversicht und ihrem Willen, das alles mit mir durchzustehen. Meine Gefühle werden in diesem Moment nur noch mehr bestätigt. Ganz egal, was mit Samu ist. "Ich liebe dich auch. Du weißt gar nicht, wie glücklich du mich gerade machst. Und wie viel mehr ich dich nun vermisse", lächle ich. Nach nur kurzer Zeit legen wir wieder auf, da es auch langsam wirklich spät wird. Morgen haben wir noch einen Tag frei, wobei wir vor haben einige Passagen, die noch nicht ganz so sicher saßen ein weiteres Mal zu proben. Auf Samu hab ich gar keine Lust, doch so ist das nun mal. Ich kann ihm kaum aus dem Weg gehen.
    Am nächsten Morgen wache ich früh auf und gehe im hoteleigenen Schwimmbad eine Runde schwimmen, dusche mich ausgiebig und gehe zufrieden runter zum Frühstück. Alle sind schon da, außer Samu, was mir nur recht ist. Ich fülle meinen Teller und meine Tasse, ehe ich mich zu ihnen geselle. "Siehst schon besser aus Rajamaa. Man der hat dich echt ordentlich erwischt", mustert mich Sami und lacht nüchtern auf. Ich zucke nur mit den Schultern. "Habt ihr nochmal gequatscht?", erkundigt sich Raul. "Ja gestern. Ist nicht so leicht alles", widme ich mich meinem Frühstück. "Weswegen ist Miia eigentlich damals weg? Hab ich mich immer gefragt?", stützt Raul seine Ellenbogen auf den Tisch und sieht mich intensiv an. "Kann ich euch nicht sagen. Das … wenn sie mit Samu gesprochen hat", gebe ich rasch zurück. "Wie mit Samu gesprochen hat? Ist sie wegen ihm weg oder was? Aber die beiden waren doch immer so glücklich", meint Sami. "Jungs, ich kann euch das nicht sagen. Mir selbst fiel es schwer das alles zu begreifen und mir fällt es schwer die Klappe zu halten, aber sie hat mich darum gebeten", sehe ich jeden einzelnen eindringlich an. "Wegen was sollst du die Klappe halten?", höre ich plötzlich Samus Brummen von hinter mir, wobei ich mich ruckartig umdrehe und mich sein säuerlicher Blick auffängt.

    🎀↪Fortsetzung in den Kommentaren↩🎀
  • 0 4 2 minutes ago
  • [𝐁𝐞𝐠 𝐟𝐨𝐫 𝐢𝐭] - 𝐊𝐢𝐦 𝐓𝐚𝐞𝐡𝐲𝐮𝐧𝐠
-
📍Writer; @minvguk
-
💭 ib/?
dt; tagged<33
~I recommend to listen to “house of cards” -Bts  while reading this, for a better experience~😌
➶Sorry if I did some mistakes.
  • [𝐁𝐞𝐠 𝐟𝐨𝐫 𝐢𝐭] - 𝐊𝐢𝐦 𝐓𝐚𝐞𝐡𝐲𝐮𝐧𝐠
    -
    📍Writer; @minvguk
    -
    💭 ib/?
    dt; tagged<33
    ~I recommend to listen to “house of cards” -Bts while reading this, for a better experience~😌
    ➶Sorry if I did some mistakes.
  • 9 2 3 minutes ago
  • Ich nahm mein Handy und sah das es Musti war. Er fragte mich ob ich noch wach sei und ob ich vielleicht Lust hätte zu telefonieren. Normalerweise hätte ich jetzt nein gesagt, aber ich konnte irgendwie nicht anders und sagte ja. 
Musti:" Tut mir leid für die Störung, aber ich konnte einfach nicht schlafen."
Ich:" Kein Problem, ich kann selber nicht schlafen. Warum kannst du nicht?"
Musti:" Naja, wie soll ich es sagen...ich kann seitdem ich dich an der Bushaltestelle gesehen habe nur an dich denken, du bist mir von den ganzen Menschen da irgendwie direkt aufgefallen. Bei dir?"
Ich:" Mh ja also eigentlich genau das selbe"
Musti:" Echt jetzt?"
Ich:" Ja"
Wir redeten noch ein bisschen weiter und während diesem Telefonat wurde mir immer mehr klar das er mir doch mehr bedeutete als andere Jungen...viel mehr. 
Musti:" Okay ich glaub wir sollten jetzt auflegen. Wir sehen uns dann später an der Bushaltestelle"
Ich:" Ja, dann bis später"
Ich wollte gerade auflegen als Musti noch was sagte.
Musti:" Ich liebe dich"
Ich war geschockt und wusste erst nicht wie ich reagieren sollte doch nach ein paar Sekunden antwortete ich ihm dann. 
Ich:" Ich liebe dich auch"
Danach legte ich schnell auf und schlief ein. Ich träumte sogar von ihm.
-------------------------------------------
#fanfiction #mustihaft #hanso #fanpage
  • Ich nahm mein Handy und sah das es Musti war. Er fragte mich ob ich noch wach sei und ob ich vielleicht Lust hätte zu telefonieren. Normalerweise hätte ich jetzt nein gesagt, aber ich konnte irgendwie nicht anders und sagte ja.
    Musti:" Tut mir leid für die Störung, aber ich konnte einfach nicht schlafen."
    Ich:" Kein Problem, ich kann selber nicht schlafen. Warum kannst du nicht?"
    Musti:" Naja, wie soll ich es sagen...ich kann seitdem ich dich an der Bushaltestelle gesehen habe nur an dich denken, du bist mir von den ganzen Menschen da irgendwie direkt aufgefallen. Bei dir?"
    Ich:" Mh ja also eigentlich genau das selbe"
    Musti:" Echt jetzt?"
    Ich:" Ja"
    Wir redeten noch ein bisschen weiter und während diesem Telefonat wurde mir immer mehr klar das er mir doch mehr bedeutete als andere Jungen...viel mehr.
    Musti:" Okay ich glaub wir sollten jetzt auflegen. Wir sehen uns dann später an der Bushaltestelle"
    Ich:" Ja, dann bis später"
    Ich wollte gerade auflegen als Musti noch was sagte.
    Musti:" Ich liebe dich"
    Ich war geschockt und wusste erst nicht wie ich reagieren sollte doch nach ein paar Sekunden antwortete ich ihm dann.
    Ich:" Ich liebe dich auch"
    Danach legte ich schnell auf und schlief ein. Ich träumte sogar von ihm.
    -------------------------------------------
    #fanfiction #mustihaft #hanso #fanpage
  • 1 0 6 minutes ago
  • Mümkün, mümkünlü, mümkünsüz değil 🌿
  • Mümkün, mümkünlü, mümkünsüz değil 🌿
  • 41 1 11 minutes ago
  • The unbelievable secret
Chapter 46:
*Jonah's POV*
The boys came into my room and we all sat down on the bed. 
D: "Um we wanted to ask you if want to go with us to the club?"
J: "I don't know I'm not feeling that good and why should I?"
Ja: "But I think a little distraction won't kill you."
C: "Yeah but we don't mean that you should blow your mind away with alcohol."
J: "No I'm not gonna do that?"
D: "So that means you say yes?"
J: "Yes, you convinced me."
Ja: "Cool well let's say 8:00 pm?"
J: "Yes."
Z: "And I'm sorry for just now but it was not like how it looked."
J: "It's okay, I overreacted."
D: "Um and what about you and y/n?"
J: "I don't really want to talk about it."
*He sighed*
D: "O-Okay."
J: "Could leave me alone for a moment?"
Ja: "Sure."
They left the room and disappeared.
*Your POV*
I was sitting on the couch as I finally heard footsteps. Suddenly the boys came to me in the living room.
D: "So we convinced Jonah to come with us."
Ja: "We want to leave the house around 8:00 pm if that's OK for you?"
Y/n: "Sure."
(Skip some time)
It was 7:00 pm and we all sat on the couch watching TV except Jonah, he was still in his room.
Y/n: "I think I'm gonna go ready."
They all nooded so I left the room went upstairs, I entered Jonah's room but he wasn't there, I decided whitch dress I want to wear and after I decided I went to the bathroom. Suddenly I bumped into somoene, I looked up and saw Jonah's face close to mine but then I snapped back to reality.
Y/n: "Omg I'm so sorry."
J: "It's OK."
After not looking at his face anymore I realised that he was just having a towel around his waist. I've been missing him so much the kisses and the harmony between us ugh that's all shit. He went past and so did I. I got ready did my make up and hair, so my dress. (Swipe for dress, hair, make up)
----------------------------------------------------
~Turn on post notifications 🔔
~Leave a ❤️ for more
~What's your favorite animal?
----------------------------------------------------
#wdwimagines #wdw #whydontwe #whydontweedits #fanedit #fanfiction #fanfics #wdwfanfiction #wdwimagines #imagine #explorerpage #page #ZachHerron #corbynbesson #danielseavy #jackavery #jackaveryedits
  • The unbelievable secret
    Chapter 46:
    *Jonah's POV*
    The boys came into my room and we all sat down on the bed.
    D: "Um we wanted to ask you if want to go with us to the club?"
    J: "I don't know I'm not feeling that good and why should I?"
    Ja: "But I think a little distraction won't kill you."
    C: "Yeah but we don't mean that you should blow your mind away with alcohol."
    J: "No I'm not gonna do that?"
    D: "So that means you say yes?"
    J: "Yes, you convinced me."
    Ja: "Cool well let's say 8:00 pm?"
    J: "Yes."
    Z: "And I'm sorry for just now but it was not like how it looked."
    J: "It's okay, I overreacted."
    D: "Um and what about you and y/n?"
    J: "I don't really want to talk about it."
    *He sighed*
    D: "O-Okay."
    J: "Could leave me alone for a moment?"
    Ja: "Sure."
    They left the room and disappeared.
    *Your POV*
    I was sitting on the couch as I finally heard footsteps. Suddenly the boys came to me in the living room.
    D: "So we convinced Jonah to come with us."
    Ja: "We want to leave the house around 8:00 pm if that's OK for you?"
    Y/n: "Sure."
    (Skip some time)
    It was 7:00 pm and we all sat on the couch watching TV except Jonah, he was still in his room.
    Y/n: "I think I'm gonna go ready."
    They all nooded so I left the room went upstairs, I entered Jonah's room but he wasn't there, I decided whitch dress I want to wear and after I decided I went to the bathroom. Suddenly I bumped into somoene, I looked up and saw Jonah's face close to mine but then I snapped back to reality.
    Y/n: "Omg I'm so sorry."
    J: "It's OK."
    After not looking at his face anymore I realised that he was just having a towel around his waist. I've been missing him so much the kisses and the harmony between us ugh that's all shit. He went past and so did I. I got ready did my make up and hair, so my dress. (Swipe for dress, hair, make up)
    ----------------------------------------------------
    ~Turn on post notifications 🔔
    ~Leave a ❤️ for more
    ~What's your favorite animal?
    ----------------------------------------------------
    #wdwimagines #wdw #whydontwe #whydontweedits #fanedit #fanfiction #fanfics #wdwfanfiction #wdwimagines #imagine #explorerpage #page #ZachHerron #corbynbesson #danielseavy #jackavery #jackaveryedits
  • 3 0 16 minutes ago
  • Da sind doch tatsächlich die 100 voll 😍❤ Unfassbar wie schnell das geht - auch wenn es einigen nicht schnell genug gehen kann. Ich möchte euch in diesem Sinne ganz herzlich danken, für eure Leserschaft, eure ❤ und Kommentare 😊 auf die nächsten 100 Teile und ganz bald ganz viel 🦄🌈💕
✒
«Teil 100»
-Miia-
Nachdem Riku aufgelegt hat, mach ich mir nur noch Sorgen. Was wenn Samu ihm wieder was antut? So kenn ich ihn eigentlich gar nicht. Selbst damals, als er was getrunken hat, war er immer noch total süß. Super anhänglich und sehr liebevoll. Niemals gewalttätig. "Mama, was ist?", fragt Alina, als ich unruhig hin und her tigere und mir auf meinen Fingernägeln herum knabbere. "Gar nichts mein Schatz. Es … oh es ist schon sehr spät. Komm ab in die Heia mit dir", hebe ich sie hoch und drücke ihr ein Kuss auf die Wange. "Wer war da bei Riku?", fragt sie, als ich sie ins Bett lege. "Ich denke nur ein Freund", versuche ich die Sache abzutun, schließlich kann ich ihr ja nicht sagen: Hey Alina, das war dein Vater. "Ach so. Gute Nacht", lächelt sie und gibt mir einen Kuss. "Gute Nacht mein Engel", hauche ich ihr einen letzten Kuss auf die Wange und gehe zurück ins Wohnzimmer. Als immer noch nichts von Riku kommt, rufe ich ihn an. "Hei Süße", geht er ran, doch seine Stimme klingt nicht so gut gelaunt, wie er zu klingen versucht. "Alles in Ordnung?", frage ich nach. "Ja, schon gut. Es ist nur … Samu er … ich hab echt so ein schlechtes Gewissen. Versteh das nicht falsch, ich bereue es keine Sekunde mit dir, überhaupt nicht. Sowas … ich hab mich über beide Ohren in dich verliebt und das ist das Schönste überhaupt. Das hab ich mir immer schon gewünscht, doch Samu ist schon so lange mein Freund und das ist ihm gegenüber einfach so hart. Er hängt noch wahnsinnig an dir und … es zerbricht ihn stetig", erzählt er mir. Auch mich plagt schon lange ein schlechtes Gewissen, aber Gefühle kann man nicht einfach ein und ausschalten. Und um ehrlich zu sein selbst wenn, dann würde ich diese Gefühle, die ich für Riku empfinde nicht mehr ausschalten wollen. "Aber … das wussten wir doch. Mach dir jetzt nicht so viele Gedanken Rik.
✒
🎀↪Fortsetzung in den Kommentaren↩🎀
  • Da sind doch tatsächlich die 100 voll 😍❤ Unfassbar wie schnell das geht - auch wenn es einigen nicht schnell genug gehen kann. Ich möchte euch in diesem Sinne ganz herzlich danken, für eure Leserschaft, eure ❤ und Kommentare 😊 auf die nächsten 100 Teile und ganz bald ganz viel 🦄🌈💕

    «Teil 100»
    -Miia-
    Nachdem Riku aufgelegt hat, mach ich mir nur noch Sorgen. Was wenn Samu ihm wieder was antut? So kenn ich ihn eigentlich gar nicht. Selbst damals, als er was getrunken hat, war er immer noch total süß. Super anhänglich und sehr liebevoll. Niemals gewalttätig. "Mama, was ist?", fragt Alina, als ich unruhig hin und her tigere und mir auf meinen Fingernägeln herum knabbere. "Gar nichts mein Schatz. Es … oh es ist schon sehr spät. Komm ab in die Heia mit dir", hebe ich sie hoch und drücke ihr ein Kuss auf die Wange. "Wer war da bei Riku?", fragt sie, als ich sie ins Bett lege. "Ich denke nur ein Freund", versuche ich die Sache abzutun, schließlich kann ich ihr ja nicht sagen: Hey Alina, das war dein Vater. "Ach so. Gute Nacht", lächelt sie und gibt mir einen Kuss. "Gute Nacht mein Engel", hauche ich ihr einen letzten Kuss auf die Wange und gehe zurück ins Wohnzimmer. Als immer noch nichts von Riku kommt, rufe ich ihn an. "Hei Süße", geht er ran, doch seine Stimme klingt nicht so gut gelaunt, wie er zu klingen versucht. "Alles in Ordnung?", frage ich nach. "Ja, schon gut. Es ist nur … Samu er … ich hab echt so ein schlechtes Gewissen. Versteh das nicht falsch, ich bereue es keine Sekunde mit dir, überhaupt nicht. Sowas … ich hab mich über beide Ohren in dich verliebt und das ist das Schönste überhaupt. Das hab ich mir immer schon gewünscht, doch Samu ist schon so lange mein Freund und das ist ihm gegenüber einfach so hart. Er hängt noch wahnsinnig an dir und … es zerbricht ihn stetig", erzählt er mir. Auch mich plagt schon lange ein schlechtes Gewissen, aber Gefühle kann man nicht einfach ein und ausschalten. Und um ehrlich zu sein selbst wenn, dann würde ich diese Gefühle, die ich für Riku empfinde nicht mehr ausschalten wollen. "Aber … das wussten wir doch. Mach dir jetzt nicht so viele Gedanken Rik.

    🎀↪Fortsetzung in den Kommentaren↩🎀
  • 13 30 26 minutes ago
  • - Сначала ее мнение ни чем не выделялось. Ей нравился этот дар, и она считала, что достаточно сильна, чтобы защитить себя и свою семью от нее самой же. Верила, что так смогут жить и все остальные маги, будь у них "правильное" обучение. Но со временем, я так понял, она стала сомневаться.
- Сомневаться? Что не сможет защитить? Почему вы так решили? Когда вы думаете это произошло?...
- После смерти матери. После ухода Карвера. После первой встречи с Корифеем, и потом...мне кажется, ее страхи подкрепились в последние годы в Киркволле.
(art by yuhime)
#dragonage#fanfic#fanfiction#ficbook#ficbooknet#фанфик#книга_фанфиков#dragonageисториянаследника#hawke#fenris
  • - Сначала ее мнение ни чем не выделялось. Ей нравился этот дар, и она считала, что достаточно сильна, чтобы защитить себя и свою семью от нее самой же. Верила, что так смогут жить и все остальные маги, будь у них "правильное" обучение. Но со временем, я так понял, она стала сомневаться.
    - Сомневаться? Что не сможет защитить? Почему вы так решили? Когда вы думаете это произошло?...
    - После смерти матери. После ухода Карвера. После первой встречи с Корифеем, и потом...мне кажется, ее страхи подкрепились в последние годы в Киркволле.
    (art by yuhime)
    #dragonage #fanfic #fanfiction #ficbook #ficbooknet #фанфик #книга_фанфиков #dragonageисториянаследника #hawke #fenris
  • 1 0 26 minutes ago
  • Part 9. Tell me what you think in the comments❤
We all looked at each other not knowing what to say. I might aswell tell him now
Y:" Look Rye I like you and I know your with Sarah and that's fine but it hurts to see you both together that's why I've been so off lately. We can't tell Sarah let's not talk about this again please I don't want any arguments and let's not make things awkward with each other now". Rye stood there looking at me blankly 
A:"Calm down everyone, let's agree like y/n said and not talk about it" 
R:"Yeh same I agree" 
Ryes PoV 
Oh no I kissed Y/n I agreed with Y/n and Andy not to tell Sarah or anybody and not to talk about it again because I don't want arguments and not to feel awkward around y/n. I like Sarah but I think I like Y/n as well. 
Normal PoV 
Why did I do that. We didn't mention the kiss at all afterwards we carried on with the room joking around and listening to music and we ended up finishing it around tea time. 
Y:"Thanks for helping me guys it's amazing". R:"Its Ok any time". A:"Yeh it's been fun group hug" we all laughed and went into a group hug. 
J:"Wow this room looks amazing". Y:"I know it is couldn't of done it without my boys it's better than yours Jack". I gave him a playfully punch. 
J:"Urm no it's not" he said trying to tackle. I could see Rye is getting jealous by the look on his face but he's trying to hide it. 
B:"So what mischief have you lot been up too" brook said walking in to the room with Mikey and Sarah behind him.  My heart starting beating fast and I began to get nervous once Sarah got in the room Andy notice and took my hand. Me, Andy and rye look at each other then Andy spoke. 
A:" We haven't been up to mischief we've been working" I let go of andy's hand. 
Y:"Right I'm going for a run to clear my head and to get tired no following me guys". I stayed in the clothes I was in because they was already dirty and I can't be bothered getting changed. I was run through the park and I felt so much better now. 
#roadie #roadtrip #fanfiction #rttv #rttvfanfiction #rttvfanfic #mikeycobban
#andyfowler #brooklynwyatt #ryebeaumont 
#jackduff #Ryefanfiction 
Hope you liked it. Please tag rye in the comments-KH💟
  • Part 9. Tell me what you think in the comments❤
    We all looked at each other not knowing what to say. I might aswell tell him now
    Y:" Look Rye I like you and I know your with Sarah and that's fine but it hurts to see you both together that's why I've been so off lately. We can't tell Sarah let's not talk about this again please I don't want any arguments and let's not make things awkward with each other now". Rye stood there looking at me blankly
    A:"Calm down everyone, let's agree like y/n said and not talk about it" 
    R:"Yeh same I agree"
    Ryes PoV 
    Oh no I kissed Y/n I agreed with Y/n and Andy not to tell Sarah or anybody and not to talk about it again because I don't want arguments and not to feel awkward around y/n. I like Sarah but I think I like Y/n as well.
    Normal PoV 
    Why did I do that. We didn't mention the kiss at all afterwards we carried on with the room joking around and listening to music and we ended up finishing it around tea time. 
    Y:"Thanks for helping me guys it's amazing". R:"Its Ok any time". A:"Yeh it's been fun group hug" we all laughed and went into a group hug. 
    J:"Wow this room looks amazing". Y:"I know it is couldn't of done it without my boys it's better than yours Jack". I gave him a playfully punch. 
    J:"Urm no it's not" he said trying to tackle. I could see Rye is getting jealous by the look on his face but he's trying to hide it. 
    B:"So what mischief have you lot been up too" brook said walking in to the room with Mikey and Sarah behind him.  My heart starting beating fast and I began to get nervous once Sarah got in the room Andy notice and took my hand. Me, Andy and rye look at each other then Andy spoke. 
    A:" We haven't been up to mischief we've been working" I let go of andy's hand. 
    Y:"Right I'm going for a run to clear my head and to get tired no following me guys". I stayed in the clothes I was in because they was already dirty and I can't be bothered getting changed. I was run through the park and I felt so much better now.
    #roadie #roadtrip #fanfiction #rttv #rttvfanfiction #rttvfanfic #mikeycobban
    #andyfowler #brooklynwyatt #ryebeaumont
    #jackduff #Ryefanfiction
    Hope you liked it. Please tag rye in the comments-KH💟
  • 11 21 27 minutes ago
  • „Das ist nur Isabelle.  Darf sie auch rein?  Wir müssten beide mit dir reden.“ Isabelle kam in das Zimmer, mit einem kleinem Schächtelchen in der Hand.
„Hallo Emily, alles gut?“, fragte sie.
„Bis jetzt schon, aber ihr beide macht mir Angst.  Was gibt es denn so dringendes, dass ihr gleich beide mit mir sprechen wollt?  Ihr trennt euch jetzt aber nicht, oder?  Ihr seid so ein schönes Paar und ihr wollt doch heiraten.“, sagte Emily und ihr kullerten die Tränen aus den Augen.
„Hey Emily, nicht weinen.  Wir werden uns nicht trennen, da kannst du dir sicher sein.  Ich habe da ein kleines Geschenk für dich.“
„Ein Geschenk für mich?  Aber Leon hat doch Geburtstag.“, sagte Emily verwirrt.
„Ich habe von Isabelle schon das beste Geschenk überhaupt bekommen.“, grinste Leon, führte dies aber nicht weiter aus.
Isabelle übergab Emily das Geschenk und diese packte es vorsichtig aus.  Sie nahm einen Schlüsselanhänger aus der Schachtel.  Darauf stand in bunten Buchstaben ihr Name, verziert mit einer Lilie. „Danke, der Anhänger ist sehr schön.  Aber ich verstehe noch nicht, warum ihr jetzt mit mir reden wolltet.“, fragte Emily verwirrt.
Auch Leon verstand das Geschenk nicht so ganz. „Dreh den Anhänger doch mal um, vielleicht verstehst du dann.“, grinste Isabelle.  Emily tat wie gesagt.  Auf der Rückseite des Anhängers stand in roter Schrift „große Schwester“. Es dauerte einen Moment bis Emily verstand, was sie da sah.  Leon und Isabelle beobachteten sie und strahlten über das ganze Gesicht. „Große Schwester?  Heißt das, dass du schwanger bist?“, wollte Emily wissen.
„Ja, ich bin schwanger.  Du bist die erste, die es erfährt.  Ich weiß es selbst erst seid ein paar Tagen.“
„Gelungene Überraschung?  Das ist wohl das beste Geschenk, dass Isabelle mir machen konnte.  Was ist mit dir?  Freust du dich auch?“ Und was denkt ihr?  Freut sich Emily? 
#story #fanfiction #bergdoktor #derbergdoktor #wilderkaiser #tirol #gespräch #überraschung #schwangerschaft #familie #freunde #geschenk #großseschwester #nachwuchs #verlobung #glück #zukunft #gemeinsam #tochter #wunschkind #freude #sorge #trennung #geheimnis #picoftheday #instapic
  • „Das ist nur Isabelle. Darf sie auch rein? Wir müssten beide mit dir reden.“ Isabelle kam in das Zimmer, mit einem kleinem Schächtelchen in der Hand.
    „Hallo Emily, alles gut?“, fragte sie.
    „Bis jetzt schon, aber ihr beide macht mir Angst. Was gibt es denn so dringendes, dass ihr gleich beide mit mir sprechen wollt? Ihr trennt euch jetzt aber nicht, oder? Ihr seid so ein schönes Paar und ihr wollt doch heiraten.“, sagte Emily und ihr kullerten die Tränen aus den Augen.
    „Hey Emily, nicht weinen. Wir werden uns nicht trennen, da kannst du dir sicher sein. Ich habe da ein kleines Geschenk für dich.“
    „Ein Geschenk für mich? Aber Leon hat doch Geburtstag.“, sagte Emily verwirrt.
    „Ich habe von Isabelle schon das beste Geschenk überhaupt bekommen.“, grinste Leon, führte dies aber nicht weiter aus.
    Isabelle übergab Emily das Geschenk und diese packte es vorsichtig aus. Sie nahm einen Schlüsselanhänger aus der Schachtel. Darauf stand in bunten Buchstaben ihr Name, verziert mit einer Lilie. „Danke, der Anhänger ist sehr schön. Aber ich verstehe noch nicht, warum ihr jetzt mit mir reden wolltet.“, fragte Emily verwirrt.
    Auch Leon verstand das Geschenk nicht so ganz. „Dreh den Anhänger doch mal um, vielleicht verstehst du dann.“, grinste Isabelle. Emily tat wie gesagt. Auf der Rückseite des Anhängers stand in roter Schrift „große Schwester“. Es dauerte einen Moment bis Emily verstand, was sie da sah. Leon und Isabelle beobachteten sie und strahlten über das ganze Gesicht. „Große Schwester? Heißt das, dass du schwanger bist?“, wollte Emily wissen.
    „Ja, ich bin schwanger. Du bist die erste, die es erfährt. Ich weiß es selbst erst seid ein paar Tagen.“
    „Gelungene Überraschung? Das ist wohl das beste Geschenk, dass Isabelle mir machen konnte. Was ist mit dir? Freust du dich auch?“ Und was denkt ihr?  Freut sich Emily?
    #story #fanfiction #bergdoktor #derbergdoktor #wilderkaiser #tirol #gespräch #überraschung #schwangerschaft #familie #freunde #geschenk #großseschwester #nachwuchs #verlobung #glück #zukunft #gemeinsam #tochter #wunschkind #freude #sorge #trennung #geheimnis #picoftheday #instapic
  • 9 1 31 minutes ago
  • Epilog - Samu / zwei Jahre später /

Ich sass auf der Veranda vom Haus meiner Mum, blickte in den Garten und fragte mich selbst, war ich glücklich? Die Mädchen von Sanna rannten mit der inzwischen dreijährigen Sophie und dem etwas älteren Veikko um die Wette, während unsere kleine Lilly freudig quietschend im Gras sass und alles beobachtete. Ainoa hatte glücklicherweise eine wunderschöne Schwangerschaft ohne Komplikationen gehabt. Die Geburt hingegen war nicht ganz so leicht gewesen und ich war heute noch unglaublich stolz auf sie, wie sie das alles gemeistert hatte. Ainoas Wunsch war es gewesen, dass wir die Kleine nach ihrer Mum benannten und mir hatte der Name Lilly sofort gefallen. Die Auftritte mit der Band hatten wir auf ein Minimum reduziert, da Osmo vor einem halben Jahr nochmals Vater geworden und auch Vicky erneut hochschwanger war - und sie fluchte mehr als je zuvor. Sophie hatte bald durchschaut, dass ihre Mutter ihr nun nicht mehr so flink hinterher kam und nutzte das gnadenlos aus. Zurzeit verfolgten wir also alle eher unsere eigenen Projekte während Mikko und ich uns mehr aufs managen von anderen Künstlern konzentrierten. So konnte ich auch regelmässige Papa-Tage mit Lilly verbringen während Ainoa in der Agentur war. Sie arbeitete bei weitem nicht mehr so viel wie früher und Sven achtete mit Argusaugen darauf, dass das auch so blieb. Er und Lars hatten vor einem Monat überaus pompös geheiratet und waren unglaublich glücklich zusammen. Ainoa und ich hatten uns hingegen für eine kleine Feier ein halbes Jahr nach Lillys Geburt mit unseren engsten Freunden und Familie entschieden und wir hätten uns rückblickend kein schöneres Fest wünschen können. Joe, seine Freundin Helena und Dotty waren aus Australien angereist und danach noch drei Wochen in Helsinki geblieben. Dotty war absolut vernarrt in die kleine Lilly gewesen und hatte beinahe nicht mehr nach Hause gewollt. ⬇️Fortsetzung im Kommentar⬇️
#hapahaber #hapahaberff #hapahaberfanfiction #samuhaber #samuhaberff #samuhaberfanfiction #sunriseavenue #fanfiction #heartbreakcentury #teamvickyrikulein #samuundainoa #lovestory
  • Epilog - Samu / zwei Jahre später /

    Ich sass auf der Veranda vom Haus meiner Mum, blickte in den Garten und fragte mich selbst, war ich glücklich? Die Mädchen von Sanna rannten mit der inzwischen dreijährigen Sophie und dem etwas älteren Veikko um die Wette, während unsere kleine Lilly freudig quietschend im Gras sass und alles beobachtete. Ainoa hatte glücklicherweise eine wunderschöne Schwangerschaft ohne Komplikationen gehabt. Die Geburt hingegen war nicht ganz so leicht gewesen und ich war heute noch unglaublich stolz auf sie, wie sie das alles gemeistert hatte. Ainoas Wunsch war es gewesen, dass wir die Kleine nach ihrer Mum benannten und mir hatte der Name Lilly sofort gefallen. Die Auftritte mit der Band hatten wir auf ein Minimum reduziert, da Osmo vor einem halben Jahr nochmals Vater geworden und auch Vicky erneut hochschwanger war - und sie fluchte mehr als je zuvor. Sophie hatte bald durchschaut, dass ihre Mutter ihr nun nicht mehr so flink hinterher kam und nutzte das gnadenlos aus. Zurzeit verfolgten wir also alle eher unsere eigenen Projekte während Mikko und ich uns mehr aufs managen von anderen Künstlern konzentrierten. So konnte ich auch regelmässige Papa-Tage mit Lilly verbringen während Ainoa in der Agentur war. Sie arbeitete bei weitem nicht mehr so viel wie früher und Sven achtete mit Argusaugen darauf, dass das auch so blieb. Er und Lars hatten vor einem Monat überaus pompös geheiratet und waren unglaublich glücklich zusammen. Ainoa und ich hatten uns hingegen für eine kleine Feier ein halbes Jahr nach Lillys Geburt mit unseren engsten Freunden und Familie entschieden und wir hätten uns rückblickend kein schöneres Fest wünschen können. Joe, seine Freundin Helena und Dotty waren aus Australien angereist und danach noch drei Wochen in Helsinki geblieben. Dotty war absolut vernarrt in die kleine Lilly gewesen und hatte beinahe nicht mehr nach Hause gewollt. ⬇️Fortsetzung im Kommentar⬇️
    #hapahaber #hapahaberff #hapahaberfanfiction #samuhaber #samuhaberff #samuhaberfanfiction #sunriseavenue #fanfiction #heartbreakcentury #teamvickyrikulein #samuundainoa #lovestory
  • 25 18 32 minutes ago
  • {Unbezahlte Werbung}
>110.Kapitel<
Celine
Wegen dem Klingeln an der Tür lösten Wincent und ich uns voneinander, worauf er zur Tür ging. Aus der Küche bekam ich mit, wie er mit jemand redete, als ich mich gerade zur Küchenzeile gedreht hatte, um mein Glas mit Wasser wieder abzustellen, woraus ich gerade getrunken hatte. Als ich mich wieder zurückdrehte, kam Wincent als erstes wieder in die Küche und gefolgt von der Person, die geklingelt hatte. Ich lächelte Wincent an, welcher mich ebenfalls anlächelte, bevor ich mein Blick auf die Person richtete, welche mich genau anschaute und genau begriff, was hier passiert war. Auch durch den Gesichtsausdruck von Amelie merkte ich, wie unangenehm es ihr war, welches sie nun auch noch aussprach: „Oh nein…ich komme natürlich wieder ganz unpassend. Sorry.“. Während sie mich entschuldigend anschaute, weswegen ich auf ihr zu ging und sie umarmte, wobei ich erwiderte: „Alles gut.“. Daraufhin schaute Amelie mich kurz genauer an, bevor sie Wincent ebenfalls anschaute, welcher mich regelrecht anstrahlte. Jedoch riss mich Amelie von Wincents Blick auf mir weg, als sie bewusste sagte: „Wirklich?“, da sie verstand, was gestern wohl passiert sein musste beziehungsweise eher gerade eben. Nur durch ein überglückliches Nicken antwortete ich Amelie, welche mich nun anlächelte, bevor sie mich wieder umarmte und zu mir leise flüsterte: „Ich wusste es! Ich habe es dir gesagt.“, woraufhin ich murmelte: „Du hattest recht, Amelie.“. Daraufhin lösten wir uns aus unserer Umarmung und sich Wincent direkt neben mir stellte sowie mich an sich zog, als er sein Arm um mich legte. Dabei offenbarte Amelie Freuden für uns: „Ich freue mich wirklich sehr, dass ihr endlich zueinander gefunden habt.“, woraufhin ich zu Wincent heraufblickte und sich unsere Blicke trafen. Allein, wenn er mich wieder so ansah, war es fast wieder um mich geschehen. Wie kann allein ein Mensch jemand so glücklich machen? Egal wie, aber er schaffte es, wenn er mich nur so ansah. Jedoch lösten wir unser Blick wieder voneinander, als Amelie sich äußerte: „Okay, ich möchte euch nicht noch länger stören…ich wollte eigentlich nur die Tourunterlagen vorbeibringen.“. 🔽🔽🔽
  • {Unbezahlte Werbung}
    >110.Kapitel<
    Celine
    Wegen dem Klingeln an der Tür lösten Wincent und ich uns voneinander, worauf er zur Tür ging. Aus der Küche bekam ich mit, wie er mit jemand redete, als ich mich gerade zur Küchenzeile gedreht hatte, um mein Glas mit Wasser wieder abzustellen, woraus ich gerade getrunken hatte. Als ich mich wieder zurückdrehte, kam Wincent als erstes wieder in die Küche und gefolgt von der Person, die geklingelt hatte. Ich lächelte Wincent an, welcher mich ebenfalls anlächelte, bevor ich mein Blick auf die Person richtete, welche mich genau anschaute und genau begriff, was hier passiert war. Auch durch den Gesichtsausdruck von Amelie merkte ich, wie unangenehm es ihr war, welches sie nun auch noch aussprach: „Oh nein…ich komme natürlich wieder ganz unpassend. Sorry.“. Während sie mich entschuldigend anschaute, weswegen ich auf ihr zu ging und sie umarmte, wobei ich erwiderte: „Alles gut.“. Daraufhin schaute Amelie mich kurz genauer an, bevor sie Wincent ebenfalls anschaute, welcher mich regelrecht anstrahlte. Jedoch riss mich Amelie von Wincents Blick auf mir weg, als sie bewusste sagte: „Wirklich?“, da sie verstand, was gestern wohl passiert sein musste beziehungsweise eher gerade eben. Nur durch ein überglückliches Nicken antwortete ich Amelie, welche mich nun anlächelte, bevor sie mich wieder umarmte und zu mir leise flüsterte: „Ich wusste es! Ich habe es dir gesagt.“, woraufhin ich murmelte: „Du hattest recht, Amelie.“. Daraufhin lösten wir uns aus unserer Umarmung und sich Wincent direkt neben mir stellte sowie mich an sich zog, als er sein Arm um mich legte. Dabei offenbarte Amelie Freuden für uns: „Ich freue mich wirklich sehr, dass ihr endlich zueinander gefunden habt.“, woraufhin ich zu Wincent heraufblickte und sich unsere Blicke trafen. Allein, wenn er mich wieder so ansah, war es fast wieder um mich geschehen. Wie kann allein ein Mensch jemand so glücklich machen? Egal wie, aber er schaffte es, wenn er mich nur so ansah. Jedoch lösten wir unser Blick wieder voneinander, als Amelie sich äußerte: „Okay, ich möchte euch nicht noch länger stören…ich wollte eigentlich nur die Tourunterlagen vorbeibringen.“. 🔽🔽🔽
  • 24 7 33 minutes ago
  • ~Sicht Patrick~
..keine Lust auf Smalltalk hatte. 
Ich verlud den ganzen Einkauf in meinem Auto und stieg danach ein. Meine düstere Stimmung verschwand danach zum Glück. Sie kam meistens immer, wenn ich Kontakt mit fremden Menschen hatte. Durch sie schützte ich mich immer vor Kontakt mit anderen Menschen. Früher, vor dem Tod von Sebastian, war ich noch sehr Kontakt freudig, mittlerweile nicht mehr. Ich versuchte jeden Kontakt mit anderen Leuten zu vermeiden und wenn ich welchen hatte, dann war auch immer gleich meine düstere Stimmung dabei.
Ich startete den Motor und fuhr danach wieder nach Hause. Zuhause angekommen, räumte ich gleich die ganzen Lebensmittel in meiner Küche ein. Ich schmiss mich wieder auf die Couch und schaute eine Serie bis spät in der Nacht. Danach ging ich ins Bett und schlief sehr schnell ein.
~Alptraum von Patrick~
?:>> Es ist alles deine Schuld! << Ich drehte mich panisch um und blickte sofort in die Augen, in denen ich mich schon so oft vergaß. In denen von Sebastian.. P:>> W-was meinst du? << stammelte ich nur vor mich her. R:>> Du hast mir nicht geholfen. Wegen dir bin ich gestorben. << Er ging einen Schritt vorwärts. Automatisch ging ich einen rückwärts, was eine sehr schlechte Idee war. Hinter mir befand sich eine rießen große und tiefe Schlucht. Gerade so konnte ich mich halten, so dass ich nicht rückwärts hereingefallen bin. Tränen sammelten sich in meinen Augen. P:>> Es tut mir doch leid. << R:>> Für Entschuldigungen ist es jetzt zu spät. << Er packte mich grob an den Schultern. Ich schaute ihn nur verängstigt an, da ich mir schon denken konnte was jetzt passiert.
---------
Wie immer Feedback ist gerne Willkommen 😊
-
-
@paluten @germanletsplay
#paluten #palle #pdizzle #patrick #palette #fan #fanpage #fangirl #youtube #glp #germanletsplay #manu #manuel #kürbistumor #FF #fanfiction #Kürbistumorff #DerNeuePartner
  • ~Sicht Patrick~
    ..keine Lust auf Smalltalk hatte.
    Ich verlud den ganzen Einkauf in meinem Auto und stieg danach ein. Meine düstere Stimmung verschwand danach zum Glück. Sie kam meistens immer, wenn ich Kontakt mit fremden Menschen hatte. Durch sie schützte ich mich immer vor Kontakt mit anderen Menschen. Früher, vor dem Tod von Sebastian, war ich noch sehr Kontakt freudig, mittlerweile nicht mehr. Ich versuchte jeden Kontakt mit anderen Leuten zu vermeiden und wenn ich welchen hatte, dann war auch immer gleich meine düstere Stimmung dabei.
    Ich startete den Motor und fuhr danach wieder nach Hause. Zuhause angekommen, räumte ich gleich die ganzen Lebensmittel in meiner Küche ein. Ich schmiss mich wieder auf die Couch und schaute eine Serie bis spät in der Nacht. Danach ging ich ins Bett und schlief sehr schnell ein.
    ~Alptraum von Patrick~
    ?:>> Es ist alles deine Schuld! << Ich drehte mich panisch um und blickte sofort in die Augen, in denen ich mich schon so oft vergaß. In denen von Sebastian.. P:>> W-was meinst du? << stammelte ich nur vor mich her. R:>> Du hast mir nicht geholfen. Wegen dir bin ich gestorben. << Er ging einen Schritt vorwärts. Automatisch ging ich einen rückwärts, was eine sehr schlechte Idee war. Hinter mir befand sich eine rießen große und tiefe Schlucht. Gerade so konnte ich mich halten, so dass ich nicht rückwärts hereingefallen bin. Tränen sammelten sich in meinen Augen. P:>> Es tut mir doch leid. << R:>> Für Entschuldigungen ist es jetzt zu spät. << Er packte mich grob an den Schultern. Ich schaute ihn nur verängstigt an, da ich mir schon denken konnte was jetzt passiert.
    ---------
    Wie immer Feedback ist gerne Willkommen 😊
    -
    -
    @paluten @germanletsplay
    #paluten #palle #pdizzle #patrick #palette #fan #fanpage #fangirl #youtube #glp #germanletsplay #manu #manuel #kürbistumor #FF #fanfiction #Kürbistumorff #DerNeuePartner
  • 29 1 34 minutes ago
  • Nachthüpferle. 😘

Teil 78: ~Lia~

Nachdem ich mich von Sofie verabschiedet hatte fraß sich das schlechte Gewissen in meine Eingeweide. Das war wirklich ein perfekter Start zum kennenlernen, aber ich konnte ihr nicht die Wahrheit sagen, wieso ich weg musste.
Unbehaglich sah ich mich um und klingelte dann an der Eingangstür. "Du bist spät.", wehte mir direkt die Stimme von Ramon entgegen. "Entschuldige, ich habe mich mit meiner Schwester getroffen." Durfte ich das eigentlich sagen? Wenn der Vaterschaftstest damals positiv war, dann wird der neue Test doch auch positiv sein. Oder nicht? Die Hoffnung blieb bestehen und wenn Sofie meine Schwester war, dann konnte ich ein neues Leben anfangen. "Darf ich dir Marie vorstellen? Die kümmert sich jetzt um deine Haare." Verwirrt sah ich ihn an, aber er lächelte nur. "Vertrau mir.", murmelte er und legte seine Lippen auf meine. Es war völlig falsch, aber ich konnte nicht anders. Mein Verstand war jedesmal wie weggeblasen. 
Ramon löste sich von mir und platzierte mich sanft auf einen Stuhl. Marie lächelte mich freundlich an und obwohl ich nicht wusste was das hier alles sollte, schwieg ich und ließ zu das Marie mir meine Haare pechschwarz färbte und nachdem das alles eingewirkt und ausgespült worden war, verpasste sie mir noch einen Stufenschnitt mit einem Pony. "Geh duschen.", sagte Ramon lächelnd und ich verschwand Stirnrunzelnd im Bad.
Seifte mich ordentlich ein, rasierte mich über all, wo es nötig war und lief nur mit einem Bademantel zurück. Marie nahm mich wieder unter ihre Fittiche, schminkte mich dezent und steckte mir meinen nun schwarzen Haare hoch. 
Danach cremte ich meinen Körper ein und Marie nahm mich mit ins Schlafzimmer, wo sie mir half in ein schwarzes enges Kleid zu steigen. Sie zuppelte an mir herum, damit alles gerade saß und drehte mich dann zum Spiegel. "Wow..", kam es aus meinem Mund. "Du bist viel hübscher mit schwarzen Haaren. Jetzt siehst du aus wie Schneewittchen.", sagte Marie grinsend und ich lächelte verlegen. "Da hat Marie ganze Arbeit geleistet.", ertönte es sanft in meinem Ohr, dass ich eine dicke Gänsehaut bekam.
  • Nachthüpferle. 😘

    Teil 78: ~Lia~

    Nachdem ich mich von Sofie verabschiedet hatte fraß sich das schlechte Gewissen in meine Eingeweide. Das war wirklich ein perfekter Start zum kennenlernen, aber ich konnte ihr nicht die Wahrheit sagen, wieso ich weg musste.
    Unbehaglich sah ich mich um und klingelte dann an der Eingangstür. "Du bist spät.", wehte mir direkt die Stimme von Ramon entgegen. "Entschuldige, ich habe mich mit meiner Schwester getroffen." Durfte ich das eigentlich sagen? Wenn der Vaterschaftstest damals positiv war, dann wird der neue Test doch auch positiv sein. Oder nicht? Die Hoffnung blieb bestehen und wenn Sofie meine Schwester war, dann konnte ich ein neues Leben anfangen. "Darf ich dir Marie vorstellen? Die kümmert sich jetzt um deine Haare." Verwirrt sah ich ihn an, aber er lächelte nur. "Vertrau mir.", murmelte er und legte seine Lippen auf meine. Es war völlig falsch, aber ich konnte nicht anders. Mein Verstand war jedesmal wie weggeblasen.
    Ramon löste sich von mir und platzierte mich sanft auf einen Stuhl. Marie lächelte mich freundlich an und obwohl ich nicht wusste was das hier alles sollte, schwieg ich und ließ zu das Marie mir meine Haare pechschwarz färbte und nachdem das alles eingewirkt und ausgespült worden war, verpasste sie mir noch einen Stufenschnitt mit einem Pony. "Geh duschen.", sagte Ramon lächelnd und ich verschwand Stirnrunzelnd im Bad.
    Seifte mich ordentlich ein, rasierte mich über all, wo es nötig war und lief nur mit einem Bademantel zurück. Marie nahm mich wieder unter ihre Fittiche, schminkte mich dezent und steckte mir meinen nun schwarzen Haare hoch.
    Danach cremte ich meinen Körper ein und Marie nahm mich mit ins Schlafzimmer, wo sie mir half in ein schwarzes enges Kleid zu steigen. Sie zuppelte an mir herum, damit alles gerade saß und drehte mich dann zum Spiegel. "Wow..", kam es aus meinem Mund. "Du bist viel hübscher mit schwarzen Haaren. Jetzt siehst du aus wie Schneewittchen.", sagte Marie grinsend und ich lächelte verlegen. "Da hat Marie ganze Arbeit geleistet.", ertönte es sanft in meinem Ohr, dass ich eine dicke Gänsehaut bekam.
  • 14 6 40 minutes ago
  • •fanfiction tergajelas•
pict 1: foto awal jadian ma tehyung
pict 2: trs tbtb 3 bulan kmudian jalan ma namjun pake baju yg sama kek sblmnya, dan trnyata uda jadian.. anjir apa maunya, yg mn sbnrnya cowonya(?)
pict 3: dan goblognya tehyung masih aja mau dtg krmh😌
#taehyungkenapasih#namjoonjugakoknikung#debykokgini#fanfiction
  • •fanfiction tergajelas•
    pict 1: foto awal jadian ma tehyung
    pict 2: trs tbtb 3 bulan kmudian jalan ma namjun pake baju yg sama kek sblmnya, dan trnyata uda jadian.. anjir apa maunya, yg mn sbnrnya cowonya(?)
    pict 3: dan goblognya tehyung masih aja mau dtg krmh😌
    #taehyungkenapasih #namjoonjugakoknikung #debykokgini #fanfiction
  • 5 0 49 minutes ago
  • Thank you for having us @actualyaoiexpo ❤️ We had a blast this weekend and thanks to everyone for coming out and making it rain ☔️⚡️🍆
  • Thank you for having us @actualyaoiexpo ❤️ We had a blast this weekend and thanks to everyone for coming out and making it rain ☔️⚡️🍆
  • 12 1 54 minutes ago