#visitbrandenburg Instagram Photos & Videos

visitbrandenburg - 35.6k posts

Top Posts

  • Auch wenn sich die Heilstätten in den letzten 15 Jahren vom Geheimtipp zu einem der bekanntesten Lost-Places Brandenburgs entwickelt haben, fasziniert mich der morbide Ort immer noch ungemein. Nach den damals aktuellen Hygienestandards eröffnete 1902 in Beelitz das wohl fortschrittlichste und schönste Sanatorium, mit dem Ziel den Kampf gegen eine der verheerendsten Krankheiten der damaligen Zeit zu gewinnen.

Aufgrund der schrecklichen hygienischen Zustände in den Berliner Mietskasernen, war Ende des 19. Jh. jeder dritte Todesfall in Berlin auf die Tuberkulose zurückzuführen. Da es zu dieser Zeit noch kein Antibiotikum gab, lag die einzige Behandlungsmöglichkeit in der Stärkung des Immunsystems und des körperlichen Zustandes der Patienten. Künstliches Fachwerk, edle Fliesen, großzügige Außenanlagen und gutes Essen, trugen zum Wohlbefinden und zur Genesung der Pfleglinge, die meist arme Arbeiter waren, bei. 
Wenn man das Gelände der Beelitzer Heilstätten betritt, spürt man den Hauch der Geschichte. Die Heilstätten dienten im Laufe der Zeit als Lungenheilanstalt, Sanatorium und Lazarett und wurden zum größten russischen Krankenhaus außerhalb der damaligen Sowjetunion. 
Nach Stilllegung des Komplexes 1994 lag ein Großteil des Geländes brach und wurde zur Anlaufstelle für illegale Partys, Vandalismus und Diebe. Alles was nicht Niet und Nagel fest war, wurde geklaut oder zerstört. Hier traf man auf Geisterjäger, Satanisten die Messen feierten, Partygänger, Abenteuerlustige und angeblich sogar auf Fotografen, die für “mehr Action” auf den Fotos die Fenster einschmissen. 🙄 Die letzten gut 20 Jahre schafften fast, was über 100 Jahre Geschichte und zwei Weltkriege im Voraus nicht vollbracht hatten: die Verwüstung der Heilstätten.

Heute ist das Gelände alles andere als verlassen. Bei Gebäudeführungen bekommt Mangans legal einen Einblick in die Geschichte des Areals und vom Baumkronenpfad kann man Teile der spannenden Anlage von oben betrachten.
  • Auch wenn sich die Heilstätten in den letzten 15 Jahren vom Geheimtipp zu einem der bekanntesten Lost-Places Brandenburgs entwickelt haben, fasziniert mich der morbide Ort immer noch ungemein. Nach den damals aktuellen Hygienestandards eröffnete 1902 in Beelitz das wohl fortschrittlichste und schönste Sanatorium, mit dem Ziel den Kampf gegen eine der verheerendsten Krankheiten der damaligen Zeit zu gewinnen.

    Aufgrund der schrecklichen hygienischen Zustände in den Berliner Mietskasernen, war Ende des 19. Jh. jeder dritte Todesfall in Berlin auf die Tuberkulose zurückzuführen. Da es zu dieser Zeit noch kein Antibiotikum gab, lag die einzige Behandlungsmöglichkeit in der Stärkung des Immunsystems und des körperlichen Zustandes der Patienten. Künstliches Fachwerk, edle Fliesen, großzügige Außenanlagen und gutes Essen, trugen zum Wohlbefinden und zur Genesung der Pfleglinge, die meist arme Arbeiter waren, bei.
    Wenn man das Gelände der Beelitzer Heilstätten betritt, spürt man den Hauch der Geschichte. Die Heilstätten dienten im Laufe der Zeit als Lungenheilanstalt, Sanatorium und Lazarett und wurden zum größten russischen Krankenhaus außerhalb der damaligen Sowjetunion.
    Nach Stilllegung des Komplexes 1994 lag ein Großteil des Geländes brach und wurde zur Anlaufstelle für illegale Partys, Vandalismus und Diebe. Alles was nicht Niet und Nagel fest war, wurde geklaut oder zerstört. Hier traf man auf Geisterjäger, Satanisten die Messen feierten, Partygänger, Abenteuerlustige und angeblich sogar auf Fotografen, die für “mehr Action” auf den Fotos die Fenster einschmissen. 🙄 Die letzten gut 20 Jahre schafften fast, was über 100 Jahre Geschichte und zwei Weltkriege im Voraus nicht vollbracht hatten: die Verwüstung der Heilstätten.

    Heute ist das Gelände alles andere als verlassen. Bei Gebäudeführungen bekommt Mangans legal einen Einblick in die Geschichte des Areals und vom Baumkronenpfad kann man Teile der spannenden Anlage von oben betrachten.
  • 1,492 53 22 February, 2019

Latest Instagram Posts

  • Beauty is how you feel inside, and it reflects in your eyes. It is not something physical.

Sophia Loren
  • Beauty is how you feel inside, and it reflects in your eyes. It is not something physical.

    Sophia Loren
  • 32 2 9 hours ago
  • Luckenwalde, Vierseithof
  • Luckenwalde, Vierseithof
  • 118 1 9 hours ago
  • 🇬🇧 My favorite part of already spectacular and splendid bicycle tour through Spreewald is the one between Lübbenau and Leipe on a beautiful trail over many wooden bridges and across many channels. Colors, shadows, sun rays through the woods... overwhelmingly wonderful and so close to Berlin. Train to Lübbenau, cca 15 km ride to Burg (Spreewald) through the forest, back to Lübbenau via Straupitz and Lübben train station back to Berlin or same way back to Lübbenau. Train ride Berlin - Lubbenau and Lübben - Berlin less than an hour and frequent enough.
  • 🇬🇧 My favorite part of already spectacular and splendid bicycle tour through Spreewald is the one between Lübbenau and Leipe on a beautiful trail over many wooden bridges and across many channels. Colors, shadows, sun rays through the woods... overwhelmingly wonderful and so close to Berlin. Train to Lübbenau, cca 15 km ride to Burg (Spreewald) through the forest, back to Lübbenau via Straupitz and Lübben train station back to Berlin or same way back to Lübbenau. Train ride Berlin - Lubbenau and Lübben - Berlin less than an hour and frequent enough.
  • 15 3 12 hours ago
  • Luckenwalde, Stadttheater
  • Luckenwalde, Stadttheater
  • 106 2 13 hours ago
  • Luckenwalde, Nutheufer
  • Luckenwalde, Nutheufer
  • 164 5 15 hours ago
  • *Werbung - Gewinnspiel*
Seid dabei, wenn wir mit @derflaeming und der Community der #flämingbotschafter den Naturpark Nuthe-Nieplitz per Rad erkunden, leckere Zwischenstopps einlegen und uns auf die Spuren regionaler Produkte begeben. 
@derflaeming verlost drei Plätze für diese wunderbare 25 km Tour am 27.04.19. Was Ihr dafür tun müsst? Kommentiert unter dem entsprechenden Post im @derflaeming Feed, warum Ihr auf der kulinarischen Tour auf keinen Fall fehlen dürft. Das Gewinnspiel läuft bis Mi, 24.04.19!  Wir freuen uns auf Euch! 📷 @stevenritzer  #wecycleflaeming19
  • *Werbung - Gewinnspiel*
    Seid dabei, wenn wir mit @derflaeming und der Community der #flämingbotschafter den Naturpark Nuthe-Nieplitz per Rad erkunden, leckere Zwischenstopps einlegen und uns auf die Spuren regionaler Produkte begeben.
    @derflaeming verlost drei Plätze für diese wunderbare 25 km Tour am 27.04.19. Was Ihr dafür tun müsst? Kommentiert unter dem entsprechenden Post im @derflaeming Feed, warum Ihr auf der kulinarischen Tour auf keinen Fall fehlen dürft. Das Gewinnspiel läuft bis Mi, 24.04.19! Wir freuen uns auf Euch! 📷 @stevenritzer #wecycleflaeming19
  • 105 3 16 hours ago
  • Wir wünschen Ihnen Frohe Ostern und ein freudiges Eiersuchen beim schönsten Sonnenschein 🦋🐣🐰🌸🌞! Da sind sie ja, unsere Ostereier die wir mit Blaukraut-Sud gefärbt haben. Die mit Zusatz von Zitronensaft sind dunkelblau und die mit Prise Natron sind dunkelgrün geworden. Die hellbraunen wollten keine Farbe annehmen, das passiert manchmal auch 😉 
Die allerbesten Ostergrüße von BunBo Team #bunbo #ostereier #ostern #bunboland #hausbootverleih #brandenburg #visitbrandenburg
  • Wir wünschen Ihnen Frohe Ostern und ein freudiges Eiersuchen beim schönsten Sonnenschein 🦋🐣🐰🌸🌞! Da sind sie ja, unsere Ostereier die wir mit Blaukraut-Sud gefärbt haben. Die mit Zusatz von Zitronensaft sind dunkelblau und die mit Prise Natron sind dunkelgrün geworden. Die hellbraunen wollten keine Farbe annehmen, das passiert manchmal auch 😉
    Die allerbesten Ostergrüße von BunBo Team #bunbo #ostereier #ostern #bunboland #hausbootverleih #brandenburg #visitbrandenburg
  • 67 4 17 hours ago
  • Vintage Style alive. Merci beaucoup.
  • Vintage Style alive. Merci beaucoup.
  • 3 1 4 April, 2019
  • Paaren im Glien.
  • Paaren im Glien.
  • 1 2 28 February, 2019
  • Auf dem Weg...
  • Auf dem Weg...
  • 2 1 8 February, 2019